Ein neuer Bericht von Qustodio mit dem Titel „Born connected: The rise of the AI generation“ gibt Einblicke in die Nutzungstrends von Teenagern in verschiedenen Regionen. Der Bericht basiert auf Umfragen unter mehr als 400.000 Familien mit Kindern im Alter von 4-18 Jahren. Laut dem Bericht verbringen Kinder durchschnittlich 2 Stunden pro Tag auf Roblox, einer beliebten Gaming-Plattform. Sie verbringen außerdem fast 2 Stunden pro Tag auf TikTok, was es zur beliebtesten Social-Media-Plattform in dieser Altersgruppe macht. Instagram, Facebook und Pinterest sind auch beliebte Social Apps unter den jungen Menschen. Der Bericht hebt auch die zunehmende Nutzung von generativer Künstlicher Intelligenz (KI) hervor, mit etwa 20% der Kinder, die im Jahr 2023 die OpenAI-Website besuchen. Der Bericht behandelt auch andere Themen wie elterliche Aufsicht, Gaming-Trends und Bildungs-Apps. Für Unternehmen, die auf diese Zielgruppe abzielen, ist es wichtig zu verstehen, wo sich Kinder engagieren und wie sie mit relevanten Werbeaktionen erreicht werden können.

Einführung

Der neue Bericht „Born connected: The rise of the AI generation“ von Qustodio liefert wertvolle Einblicke in das Online-Verhalten und die Trends von Teenagern in verschiedenen Regionen. Der Bericht basiert auf Umfragen mit über 400.000 Familien mit Kindern im Alter von 4-18 Jahren. Mit der zunehmenden Verbreitung digitaler Geräte ist es entscheidend zu verstehen, wie Kinder mit verschiedenen Plattformen interagieren und welche Auswirkungen dies auf Unternehmen hat.

Wichtige Ergebnisse

Der Qustodio-Bericht enthüllt mehrere wichtige Ergebnisse, die das Online-Verhalten von Teenagern beleuchten:

1. Verbrachte Zeit auf Roblox

Laut dem Bericht verbringen Jugendliche durchschnittlich 2 Stunden pro Tag auf Roblox, einer beliebten Gaming-Plattform. Dies verdeutlicht die wichtige Rolle, die Spiele im Leben junger Menschen spielen, und eröffnet Unternehmen Möglichkeiten, diese engagierte Nutzerbasis anzusprechen.

2. Beliebtheit von TikTok

TikTok hat sich als die beliebteste Social-Media-Plattform unter Teenagern etabliert, wobei Jugendliche täglich etwa 2 Stunden auf der App verbringen. Diese Erkenntnis unterstreicht die Bedeutung, die TikTok hat, und bietet Möglichkeiten für effektive Marketingstrategien.

3. Social-Media-Plattformen

Neben TikTok bleiben auch Instagram, Facebook und Pinterest bei Jugendlichen beliebt. Unternehmen sollten in Betracht ziehen, diese Plattformen zu nutzen, um wirksam mit der KI-Generation in Verbindung zu treten.

4. Aufstieg von generativer KI

Der Bericht identifiziert die zunehmende Nutzung von generativer KI, wobei etwa 20% der Kinder im Jahr 2023 die OpenAI-Website besuchen. Diese Erkenntnis unterstreicht das wachsende Interesse an KI-Technologien bei Teenagern und bietet Unternehmen Möglichkeiten in Bezug auf Bildung und Innovation.

Auswirkungen für Unternehmen

Das Verständnis des Online-Verhaltens und der Vorlieben von Teenagern ist entscheidend für Unternehmen, die diese Zielgruppe effektiv ansprechen möchten. Durch die Nutzung der Erkenntnisse des Qustodio-Berichts können Unternehmen:

1. Engagierte Roblox-Nutzer ansprechen

Aufgrund der bedeutenden Zeit, die Jugendliche auf Roblox verbringen, können Unternehmen Partnerschaften, In-Game-Werbung oder Sponsoringmöglichkeiten erkunden, um diese faszinierte Nutzerbasis zu erreichen.

2. Die Kraft von TikTok nutzen

Mit der steigenden Beliebtheit von TikTok bei Teenagern können Unternehmen kreative und ansprechende Inhalte entwickeln, um eine breite Zielgruppe zu erreichen. Die Zusammenarbeit mit Influencern oder die Durchführung von TikTok-Challenges können dazu beitragen, Markenbekanntheit zu steigern und Nutzerbindung zu fördern.

3. Social-Media-Plattformen nutzen

Die Erstellung überzeugender Kampagnen und Anzeigen auf Plattformen wie Instagram, Facebook und Pinterest ermöglicht es Unternehmen, Teenager auf Plattformen anzusprechen, die sie häufig besuchen. Die Nutzung visueller Inhalte und interaktiver Funktionen kann die Nutzerbindung steigern und die Markenexposition erhöhen.

4. Das Interesse an KI nutzen

Da Teenager ein wachsendes Interesse an generativer KI zeigen, können Unternehmen im Bildungsbereich oder solche, die KI-Technologien nutzen, ihre Marketingbemühungen darauf ausrichten, diese technikaffine Zielgruppe anzusprechen. Das Bereitstellen wertvoller und lehrreicher Inhalte kann die Markenwahrnehmung und die Nutzerbindung verbessern.

Fazit

Der Qustodio-Bericht liefert wertvolle Einblicke in das Online-Verhalten und die Vorlieben der KI-Generation. Indem Unternehmen verstehen, wo Teenager ihre Zeit verbringen und wie sie sie effektiv ansprechen können, können sie fundierte Entscheidungen über ihre Zielgruppenstrategien treffen und diese technikaffine Zielgruppe mit relevanten Angeboten erreichen. Ein genaues Verständnis der sich ständig verändernden digitalen Landschaft ist entscheidend, um auf dem Markt vorne zu bleiben und effektiv mit der KI-Generation in Verbindung zu treten.

Quelle