LinkedIn führt Änderungen an seinem „Netzwerk“-Tab ein und unterteilt ihn in die neuen Feeds „Grow“ und „Catch-Up“. Im „Grow“-Feed werden neue und potenzielle Verbindungsmöglichkeiten angezeigt, während im „Catch-Up“-Feed Gesprächsanreize hervorgehoben werden. LinkedIn möchte es den Benutzern einfacher machen, ihre In-App-Community zu erweitern und aufrechtzuerhalten, indem sie Verbindungsmöglichkeiten zusammen gruppiert. Darüber hinaus testet LinkedIn KI-gesteuerte Nachrichten-Anregungen, um die Kontaktaufnahme zu verbessern. Der neue „Catch-Up“-Tab bietet Gründe, sich mit Verbindungen wieder zu vernetzen, wie beispielsweise Arbeitsjubiläen, neue Rollen und Geburtstage. Allerdings haben die Einführung von generativen KI-Anregungen Bedenken hinsichtlich des Verlusts menschlicher Interaktion und möglicher Täuschungen innerhalb der App aufgeworfen. Derzeit können LinkedIn Premium-Abonnenten auf diese Funktion zugreifen. Einige glauben, dass LinkedIns Muttergesellschaft Microsoft mit KI über die Stränge schlägt, was zu einem Gegenwind gegen automatisierte Interaktion führen könnte.

1. Überblick

LinkedIn hat kürzlich Änderungen an seinem „Netzwerk“-Tab vorgenommen und neue „Grow“ und „Catch-Up“ Feeds eingeführt. Diese Updates sollen die Benutzererfahrung verbessern und es Benutzern erleichtern, ihr berufliches Netzwerk innerhalb der LinkedIn-App aufzubauen und zu pflegen. Der „Grow“ Feed konzentriert sich darauf, neue Verbindungsmöglichkeiten zu präsentieren, während der „Catch-Up“ Feed Gespräche anregen und Gründe für den Kontakt mit bestehenden Verbindungen bieten soll. Die Integration von generativen KI-Prompts hat jedoch Bedenken hinsichtlich des potenziellen Rückgangs der menschlichen Interaktion und der Möglichkeit von betrügerischen Engagementstrategien hervorgebracht.

2. Der „Grow“ Feed

Der „Grow“ Feed auf dem aktualisierten „Netzwerk“-Tab von LinkedIn ist darauf ausgelegt, neue und potenzielle Verbindungsmöglichkeiten für Benutzer anzuzeigen. Dieser Abschnitt soll Benutzern helfen, ihr berufliches Netzwerk zu erweitern, indem er relevante Profile darstellt und potenzielle Verbindungen vorschlägt, basierend auf gemeinsamen beruflichen Interessen, Branche und gemeinsamen Verbindungen. Der „Grow“ Feed bietet eine übersichtliche und organisierte Möglichkeit für Benutzer, neue Kontakte in ihrem Bereich zu entdecken und zu verbinden.

LinkedIn versteht die Bedeutung eines starken beruflichen Netzwerks und zielt darauf ab, es Benutzern leichter zu machen, relevante Personen in ihrer Branche zu finden und Kontakt aufzunehmen. Der „Grow“ Feed spart Benutzern Zeit, indem er Verbindungsmöglichkeiten zusammenfasst und es nicht mehr notwendig macht, potenzielle Kontakte individuell zu suchen.

2.1 Vorteile des „Grow“ Feeds

Die Einführung des „Grow“ Feeds bietet LinkedIn-Benutzern mehrere Vorteile:

  • Effizientes Networking: Mit dem „Grow“ Feed können Benutzer schnell und bequem relevante Fachkräfte in ihrer Branche entdecken, was das Networking effizienter macht.
  • Erweiterter Reichweite: Indem potenzielle Verbindungen basierend auf gemeinsamen Interessen und Verbindungen vorgeschlagen werden, erweitert der „Grow“ Feed die berufliche Reichweite der Benutzer und hilft ihnen, Personen zu verbinden, die ihnen sonst entgangen wären.
  • Gezielte Vorschläge: Der „Grow“ Feed nutzt den Algorithmus von LinkedIn, um personalisierte Empfehlungen zu geben. So werden den Benutzern Verbindungsmöglichkeiten präsentiert, die mit ihren beruflichen Zielen und Interessen übereinstimmen.

3. Der „Catch-Up“ Feed

Der „Catch-Up“ Feed ist ein weiteres wichtiges Element des aktualisierten „Netzwerk“-Tabs von LinkedIn. Dieser Abschnitt bietet Anregungen, um Gespräche zu führen und Benutzern Gründe zu geben, den Kontakt mit bestehenden Verbindungen wieder aufzunehmen. Der „Catch-Up“ Feed konzentriert sich darauf, wichtige Updates und Meilensteine von Verbindungen hervorzuheben, wie beispielsweise Jubiläen, neue Positionen und Geburtstage.

LinkedIn erkennt die Bedeutung der Pflege bestehender Beziehungen an und glaubt, dass kleine Gesten wie das Kontaktaufnehmen zu besonderen Anlässen oder das Anerkennen beruflicher Meilensteine dazu beitragen können, Verbindungen zu stärken. Der „Catch-Up“ Feed hilft Benutzern dabei, über ihre Verbindungen informiert zu bleiben und bietet bequeme Anregungen für interessante Gespräche.

3.1 Bedeutung des „Catch-Up“ Feeds

Der „Catch-Up“ Feed bietet LinkedIn-Benutzern mehrere Vorteile:

  • Pflege von Beziehungen: Durch das Hervorheben wichtiger Updates und Meilensteine von Verbindungen können Benutzer in Kontakt bleiben und ihre beruflichen Kontakte pflegen.
  • Anregende Gespräche: Die Anregungen im „Catch-Up“ Feed dienen als Gesprächsstarter und erleichtern es Benutzern, sich mit ihren Verbindungen in Verbindung zu setzen und wieder in Kontakt zu treten.
  • Verbessertes Networking: Regelmäßige Kontakte und Gespräche mit Verbindungen können zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Zusammenarbeiten führen.

4. KI-unterstützte Nachrichten-Prompts

Eine wesentliche Neuerung beim aktualisierten „Netzwerk“-Tab von LinkedIn ist die Erprobung von KI-unterstützten Nachrichten-Prompts. Diese Prompts sind darauf ausgelegt, Benutzern dabei zu helfen, ihre Kontaktaufnahme zu verbessern und Gespräche mit potenziellen oder bestehenden Verbindungen zu initiieren. Mit generativer KI sollen diese Nachrichten-Prompts Benutzern vorgeschlagene Nachrichten bieten, die persönlich und auf den Empfänger zugeschnitten wirken.

4.1 Vorteile und Bedenken der KI-unterstützten Nachrichten-Prompts

Die Einführung von KI-unterstützten Nachrichten-Prompts hat sowohl Vorteile als auch mögliche Nachteile:

  • Gesteigerte Effizienz: KI-unterstützte Nachrichten-Prompts sparen Benutzern Zeit, indem sie vorformulierte Vorschläge für den Beginn von Gesprächen liefern und so eine schnellere und effizientere Kontaktaufnahme ermöglichen.
  • Verbesserte Kontaktaufnahme: Die von KI generierten Nachrichten-Prompts sollen die Antwortraten erhöhen, indem sie personalisierte und durchdachte Nachrichten liefern, die beim Empfänger Resonanz finden. Dies kann die Effektivität der Networking-Bemühungen der Benutzer verbessern.
  • Bedenken hinsichtlich der menschlichen Interaktion: Einige Benutzer äußern Bedenken hinsichtlich des potenziellen Rückgangs der menschlichen Interaktion und der Authentizität der von KI generierten Nachrichten. Es besteht die Befürchtung, dass die Nutzung von KI-Prompts zu weniger authentischer und persönlicher Kommunikation führen kann.
  • Mögliche Täuschung: Die Verwendung von KI-generierten Nachrichten wirft Bedenken hinsichtlich potenzieller betrügerischer Strategien zur Generierung von Engagement auf. Es ist wichtig, dass Benutzer vorsichtig bleiben und sicherstellen, dass der Einsatz von KI ethisch und transparent ist.

5. LinkedIn Premium-Zugang

Zum aktuellen Zeitpunkt sind die neuen „Grow“ und „Catch-Up“ Feeds sowie die KI-unterstützten Nachrichten-Prompts nur für LinkedIn Premium-Abonnenten verfügbar. LinkedIn Premium bietet zusätzliche Funktionen und Vorteile über die standardmäßige kostenlose LinkedIn-Erfahrung hinaus und richtet sich an Fachleute, die eine verbesserte und zielgerichtete Networking-Erfahrung suchen. LinkedIn Premium ermöglicht es Benutzern, erweiterte Suchfilter zu verwenden, erweiterte Profile anzuzeigen und InMail-Nachrichten an Personen zu senden, mit denen sie nicht direkt verbunden sind.

6. Bedenken im Zusammenhang mit KI-Implementierung

Microsoft, das Mutterunternehmen von LinkedIn, investiert zunehmend in KI-Technologien für verschiedene Plattformen und Dienste. Während KI das Potenzial hat, die Benutzererfahrung zu verbessern, bestehen Bedenken, dass Microsoft möglicherweise zu stark auf KI in LinkedIn setzt, was möglicherweise zu einer Gegenreaktion gegen automatisierte Engagementstrategien führen könnte. Einige Benutzer sind skeptisch hinsichtlich des Gleichgewichts zwischen KI-gesteuerter Automatisierung und menschenzentrierten Interaktionen.

Quelle