Meta’s Twitter-Alternative-App bekommt eigenes Icon

Einleitung

Meta’s neue Social Media Plattform, die als Twitter-Alternative konzipiert ist, scheint dem Launchdatum näher zu kommen. So wurde kürzlich ein eigenes Icon für die App entdeckt.

Was ist das Besondere an der Twitter-Alternative-App?

Seit einigen Monaten arbeitet Meta an der Fertigstellung einer Text-basierten, dezentralen Chat-App, die es Nutzern ermöglichen soll, „zeitnahe Updates über ihre Interessen zu teilen“. Insgesamt soll die App eine Art vereinfachte Version von Twitter werden, angelehnt an den Charakter eines Chat-Feeds. Es sollen Text-Updates von bis zu 500 Zeichen, sowie Links, Fotos und Videos bis zu 5 Minuten Länge direkt im Stream gepostet werden können.

Wie sieht die App aus?

Fotos des User-Interfaces, die kürzlich von ICYMI’s Lia Haberman geteilt wurden, zeigen, dass die App das traditionelle Twitter-Layout aufbricht und eine alternative Variante anbietet.

Die App soll „Barcelona“ heißen und wird als Ableger von Instagram funktionieren. Nutzer sollen sich in der App mit ihren Instagram-Zugangsdaten anmelden können. Zusätzlich sollen sie von dezentralen Tools profitieren, deren Vor- und Nachteile aktuell noch nicht vollständig bekannt sind.

Was sind die Zielgruppen und Überlegungen zum Launch?

Meta will mit der App ein neues Publikum erschließen, das Interesse an Echtzeit-Updates hat. Dabei greift Meta auf die Netzwerkeffekte von Instagram zurück, das viermal so viele Nutzer hat wie Twitter. Meta verfolgt eine Strategie, die mit der Unsicherheit und Unruhe vieler Twitter-User einhergeht, die durch die jüngsten Veränderungen hervorgerufen wurde. Sollten die Jünger das Projekt unterstützen, würde Barcelona einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. Allerdings ist unklar, ob der Launch in nächsten Monaten aufgrund der Testphasen und Anpassung an geltende Regulierungen möglich ist oder ob das Produkt noch nicht bereit dafür ist.

Was ist bisher bekannt zum Starttermin?

Es gibt bereits Gerüchte darüber, dass die App noch in diesem Sommer starten wird. Wenn sie Erfolg hat, könnte sie eine ernsthafte Konkurrenz zu Twitter werden, abhängig davon, wer darauf postet und wie funktional das Netzwerk ist. Es gibt Berichte darüber, dass Meta diverse Promis und Sportler als Testnutzer gewinnen konnte. Sollte es Meta gelingen, diese Personengruppen für das Projekt zu gewinnen, könnte der Launch Erfolg versprechen.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, wie Meta’s neues Projekt aufgenommen wird. Fest steht, dass die Twitter-Alternative eine Chance hat, sich am Markt zu etablieren und Nutzer langfristig an sich zu binden. Ob die App tatsächlich ein Erfolg wird, hängt von vielen Gegebenheiten und Aspekten ab, von der Nutzerakzeptanz bis hin zur Nutzererfahrung und Sichtbarkeit auf dem Markt. Auf jeden Fall ist es spannend zu sehen, wie es weitergeht in der digitalen Welt und welche Rolle Meta dabei einnehmen wird.

Quelle: https://www.socialmediatoday.com/news/metas-twitter-alternative-app-gets-its-own-icon-as-it-moves-closer-to-lau/612465/

Quelle