China’s Bytedance, das Mutterunternehmen von TikTok, macht Fortschritte im Bereich generative Künstliche Intelligenz (KI). Dies könnte TikTok einen Vorteil in Bezug auf KI-Nutzung und neue Verhaltensweisen verschaffen. Bisher gibt es jedoch keinen wertvollen direkten Anwendungsfall für generative KI in sozialen Apps. TikTok geht daher einen logischen Weg und implementiert Funktionen zur Steigerung der Nutzerbindung. Dazu gehört das neue KI-Modell „StreamVoice“, das jede Stimme anhand minimaler Eingaben nachahmen kann. Analysten äußern Bedenken hinsichtlich möglicher Missbrauchsmöglichkeiten, aber auch Meta entwickelt ähnliche KI-Tools zur Sprachreplikation. TikTok weitet auch sein Arsenal an KI-Tools aus, darunter generative KI-Profilbilder, kontextuelle Suche, KI-Musikgenerierung, Text-zu-Video-Erstellungstools und KI-Chatbots. Bloomberg berichtet, dass TikTok eine automatisierte Funktion testet, bei der alle Beiträge über Shoppable-Inhalte verfügen. Diese Funktion identifiziert Objekte in Videos und hilft den Nutzern, ähnliche Artikel im TikTok Shop zu finden. TikTok hebt sich damit von anderen Plattformen ab, die noch Schwierigkeiten mit der Integration von KI haben.

Einführung

TikToks Muttergesellschaft, Bytedance, macht bedeutende Fortschritte in der generativen KI und verschafft TikTok so möglicherweise einen Vorteil in der KI-Nutzung und bei der Schaffung neuer Verhaltensweisen. Obwohl es möglicherweise keinen unmittelbaren, wertvollen Anwendungsfall für generative KI in Social-Apps gibt, geht TikTok einen logischen Ansatz, indem es Funktionen implementiert, die Engagement und Benutzererlebnis verbessern.

Fortschritte in der KI-Sprachreplikation

TikTok erforscht den Einsatz von generativer KI in seinem neuen KI-Modell namens „StreamVoice“. Dieses Modell kann jede beliebige Stimme anhand minimaler Eingabe replizieren. Durch den Einsatz generativer KI will TikTok das Hörerlebnis auf seiner Plattform verbessern und Benutzern die Erstellung ansprechender und einzigartiger Inhalte ermöglichen.

Zusammenfassung:

TikToks Entwicklung des StreamVoice KI-Modells ermöglicht es Benutzern, jede beliebige Stimme mit minimaler Eingabe zu replizieren. Diese Funktion hat das Potenzial, das Hörerlebnis auf der Plattform zu revolutionieren.

Bedenken und Wettbewerb

Analysten haben Bedenken hinsichtlich des möglichen Missbrauchs von KI-Sprachreplikationstools geäußert und betonen die Notwendigkeit einer verantwortungsvollen Umsetzung. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass TikTok nicht allein in der Entwicklung solcher Tools ist. Auch Meta, ehemals bekannt als Facebook, arbeitet an ähnlicher KI-Sprachreplikationstechnologie.

Zusammenfassung:

Obwohl Bedenken hinsichtlich des möglichen Missbrauchs von KI-Sprachreplikationstools bestehen, ist es erwähnenswert, dass auch andere Unternehmen, darunter Meta, ähnliche Technologien entwickeln.

Ausbau des KI-Werkzeugkastens

TikTok konzentriert sich nicht nur auf die Sprachreplikation. Die Plattform erweitert ihren KI-Werkzeugkasten, um das Benutzererlebnis und das Engagement zu verbessern.

Generative KI-Profilbilder

TikTok erforscht den Einsatz von generativer KI zur Erstellung von Profilbildern. Diese Funktion könnte den Benutzern personalisierte und einzigartige Profilbilder bieten und ihren Konten eine kreative Note verleihen.

Kontextbezogene Suche

TikTok arbeitet daran, kontextbezogene Suche mithilfe von KI zu implementieren. Dadurch können Benutzer Inhalte basierend auf dem Kontext ihrer Suche finden, anstatt sich ausschließlich auf Schlüsselwörter zu verlassen. Dies könnte ein präziseres und relevanteres Sucherlebnis bieten.

KI-Musikgenerierung

TikTok versucht auch, generative KI für die Musikgenerierung zu nutzen. Diese Funktion könnte es Benutzern ermöglichen, originelle und eingängige Musiktracks direkt in der App zu erstellen und damit den kreativen und Unterhaltungswert ihrer Inhalte zu steigern.

Text-zu-Video-Erstellungstools

Text-zu-Video-Erstellungstools sind ein weiterer Bereich, den TikTok erforscht. Diese KI-gesteuerte Funktion würde es Benutzern ermöglichen, Text in ansprechenden Videoinhalten umzuwandeln und damit neue Möglichkeiten für Geschichtenerzählung und Ausdruck zu eröffnen.

KI-Chatbots

TikTok testet KI-Chatbots, die Benutzern automatisierte Antworten und Unterstützung bieten würden. Diese Funktion könnte dazu beitragen, das Benutzerengagement zu verbessern und ein noch persönlicheres Erlebnis auf der Plattform zu bieten.

Zusammenfassung:

TikToks Erweiterung des KI-Werkzeugkastens umfasst generative KI-Profilbilder, kontextbezogene Suche, KI-Musikgenerierung, Text-zu-Video-Erstellungstools und KI-Chatbots. Diese Funktionen sollen das Benutzererlebnis, die Kreativität und das Engagement auf der Plattform verbessern.

Integration von KI im Kernanwendungsfall

Im Gegensatz zu anderen Plattformen, die Schwierigkeiten bei der Integration von KI haben, integriert TikTok KI erfolgreich als ergänzendes Werkzeug zur Verbesserung seines Kernanwendungsfalls.

Automatisierte Shopping-Beiträge

Laut Bloomberg testet TikTok eine automatisierte Funktion, die alle Beiträge kaufbar macht. Indem KI verwendet wird, um Objekte in Videos zu identifizieren, möchte TikTok Benutzern helfen, ähnliche Artikel im TikTok Shop zu finden. Diese Integration von KI und E-Commerce könnte ein nahtloses Einkaufserlebnis für Benutzer bieten und so das Engagement und die Umsatzmöglichkeiten weiter verbessern.

Zusammenfassung:

Durch die Integration von KI als ergänzendes Werkzeug zur Verbesserung seines Kernanwendungsfalls setzt sich TikTok von anderen Plattformen ab, die Schwierigkeiten mit der KI-Integration haben. Die Tests automatisierter Shopping-Beiträge zeigen, wie KI den E-Commerce und die Umsatzmöglichkeiten vorantreiben kann, während gleichzeitig ein nahtloses Benutzererlebnis geboten wird.

Schlussfolgerung

TikToks Fortschritte in der generativen KI, einschließlich der KI-Sprachreplikation, der Erweiterung des KI-Werkzeugkastens und der Integration von KI in seinen Kernanwendungsfall, zeigen das Engagement der Plattform für die Verbesserung des Benutzererlebnisses und des Engagements. Obwohl Bedenken hinsichtlich des Missbrauchs von KI bestehen, unterscheidet sich TikTok durch seinen logischen Ansatz und die verantwortungsvolle Umsetzung von Wettbewerbern. Indem TikTok generative KI nutzt, eröffnet es neue Möglichkeiten für Kreativität, Personalisierung und Umsatzgenerierung.

Quelle