Twitter testet derzeit in-feed-Anzeigen für Bookmark-Beiträge, die zwischen den normalen Feed-Beiträgen erscheinen und die Nutzer an ihre markierten Inhalte erinnern sollen. Damit soll das Engagement gesteigert und die Nutzer auf dem Laufenden gehalten werden. Unter der Leitung von Elon Musk hat die Bedeutung von Bookmarks bei Twitter zugenommen. Er hat Änderungen wie einen „Bookmark Counter“ und das Zählen von Bookmarks als „stille Likes“ eingeführt. Als Ergebnis bookmarken die Nutzer jetzt über 65 Millionen Beiträge täglich, was einer Steigerung von 30% im Vergleich zu früheren Aktivitäten entspricht. Das neue Update, das in Kürze starten soll, zielt darauf ab, die Entdeckung und Erinnerung von Inhalten innerhalb der App weiter zu erleichtern.

Einführung

Twitter führt ein neues Feature ein, das es Benutzern ermöglicht, in ihrem Feed Prompts für ihre gespeicherten Beiträge zu erhalten. Diese Prompts werden zwischen den normalen Feed-Beiträgen angezeigt und dienen als Erinnerung für Benutzer, sich mit ihren markierten Inhalten zu beschäftigen. Dieser Artikel wird auf die Details dieses neuen Features eingehen und seine Auswirkungen auf das Nutzerengagement auf der Plattform erläutern.

Twilwix Fokus auf Lesezeichen unter Elon Musk

Unter der Führung von Elon Musk hat Twitter einen größeren Schwerpunkt auf Lesezeichen als Schlüsselfunktion für das Nutzerengagement gelegt. In diesem Abschnitt werden die von Musk implementierten Änderungen erläutert und ihre Auswirkungen auf die Aktivität der Benutzer erläutert.

Lesezeichen-Zähler und „stille Likes“

Elon Musk hat auf Twitter einen Lesezeichen-Zähler eingeführt, der es Benutzern ermöglicht, die Anzahl der von ihnen gespeicherten Beiträge im Auge zu behalten. Darüber hinaus hat er beschlossen, Lesezeichen als „stille Likes“ zu zählen. Das bedeutet, dass ein von einem Benutzer gespeicherter Beitrag als Form des Engagements behandelt wird, auch wenn er nicht öffentlich sichtbar ist. In diesem Abschnitt wird auf die Gründe für diese Änderungen eingegangen und ihr Effekt auf das Nutzerverhalten untersucht.

Anstieg der Nutzung von Lesezeichen

Seit der Einführung dieser neuen Funktion durch Elon Musk ist die Nutzung von Lesezeichen auf Twitter deutlich gestiegen. Im Vergleich zu früheren Zeiten werden nun mehr Beiträge als Lesezeichen markiert, was auf eine gesteigerte Aktivität der Benutzer hinweist. Dieser Abschnitt wird die Gründe für diesen Anstieg und die Auswirkungen auf die Plattform analysieren.

Erhöhte Benutzerinteraktion und personalisierter Feed

Die Verwendung von Lesezeichen hat zu einer erhöhten Benutzerinteraktion geführt. Durch das Speichern von Beiträgen können Benutzer ihren eigenen personalisierten Feed erstellen und Inhalte, die sie interessieren, leichter wiederfinden. Diese personalisierte Erfahrung trägt zum insgesamt positiven Nutzererlebnis auf Twitter bei. In diesem Abschnitt werden die Vorteile des personalisierten Feeds und die Auswirkungen auf die Benutzerbindung erörtert.

Die Reaktion der Community und offizielle Twitter-Stellungnahmen

Die Einführung dieser neuen Funktion hat in der Twitter-Community verschiedene Reaktionen hervorgerufen. Während einige Benutzer die zusätzliche Erinnerung an ihre gespeicherten Beiträge begrüßen, äußern andere Bedenken über eine mögliche Überlastung des Feeds. Twitter hat auf die Bedenken der Benutzer reagiert und betont, dass die Prompts sorgfältig getimed werden, um ein optimales Nutzererlebnis zu gewährleisten. In diesem Abschnitt werden die verschiedenen Standpunkte und die offiziellen Stellungnahmen von Twitter analysiert.

Community-Frage: Was denken Sie über diesen neuen Twitter-Feature?

Was denken Sie über die Einführung dieser In-Feed-Prompts für gespeicherte Beiträge? Freuen Sie sich über die Erinnerung, Ihre markierten Inhalte zu sehen, oder fürchten Sie, dass Ihr Feed dadurch überladen wird? Teilen Sie Ihre Gedanken und Erfahrungen mit uns in den Kommentaren!

Fazit

Die Einführung von In-Feed-Prompts für gespeicherte Beiträge ist ein weiterer Schritt von Twitter, um das Nutzerengagement auf der Plattform zu fördern. Durch die Integration von Lesezeichen und die Erinnerungsmechanismen zielt Twitter darauf ab, Benutzer dazu anzuregen, ihre gespeicherten Inhalte regelmäßig zu überprüfen und sich damit zu beschäftigen. Die Reaktionen der Community sind gemischt, und es bleibt abzuwarten, wie sich dieses Feature langfristig auf die Plattform auswirken wird.

Quelle