Twitter erweitert seine vertikalen Videoanzeigen und stellt sie nun weltweit für alle Werbetreibenden zur Verfügung. Diese Anzeigen werden in einem dedizierten Videofeed angezeigt, der aktiviert wird, wenn ein Benutzer auf einen bestimmten Videoausschnitt tippt. Laut Twitter interagieren täglich 100 Millionen Nutzer mit vertikalem Videocontent auf der Plattform. Das Unternehmen betont, dass Video eine wichtige Rolle im Benutzererlebnis spielt und die Videoaufrufe jährlich um 35% zunehmen. Vertikale Videoanzeigen haben sich als das beliebteste Anzeigenformat von Twitter erwiesen. Nutzer interagieren siebenmal häufiger mit einer Anzeige in vertikalem Video im Vergleich zur gleichen Anzeige in der Timeline. Zusätzlich haben frühe Nutzer von vertikalen Videoanzeigen eine durchschnittliche Kostenreduktion von 14% pro tausend Impressionen im Vergleich zu Anzeigen in der Timeline festgestellt. Twitter hatte zuvor berichtet, dass Tweets mit Video zehnmal mehr Engagement erzeugen als nicht-video-posts. Vertikales Video macht mittlerweile mehr als 20% der Gesamtnutzung von Twitter aus. Der Erfolg von vertikalen Videoanzeigen lässt Spekulationen aufkommen, dass Twitter sich stärker auf Vollbildvideos konzentriert und dies zum Mittelpunkt des Benutzerengagements macht. Ob Twitter einen Video-Feed öffnet oder ihn als alternative Benutzeroberfläche anbietet, ist jedoch unsicher. Alle in den USA ansässigen Werbetreibenden können nun vertikale Videoanzeigenkampagnen starten.

Einführung

Twitter hat die weltweite Verfügbarkeit von vertikaler Video-Werbung angekündigt, wodurch Werbetreibende weltweit von diesem ansprechenden Anzeigenformat profitieren können. Die Anzeigen werden innerhalb eines dedizierten Videofeeds angezeigt, der aktiviert wird, wenn ein Benutzer auf einen bestimmten Videoclip tippt. Laut Twitter hat vertikaler Videoinhalt auf der Plattform eine tägliche Nutzung von 100 Millionen Nutzern und spielt eine bedeutende Rolle im Nutzungserlebnis. Mit einem jährlichen Wachstum der Videoaufrufe von 35% sieht Twitter vertikale Video-Werbung als wertvolle Möglichkeit für Werbetreibende.

Engagement und Effektivität von vertikaler Video-Werbung

Vertikale Video-Werbung hat sich als äußerst engagierend für Benutzer auf Twitter erwiesen. Im Vergleich zur gleichen Anzeige auf der Startseite sind Benutzer siebenmal wahrscheinlicher, mit einer Anzeige im vertikalen Videoformat zu interagieren. Dieses hohe Maß an Engagement wird durch eine 14%ige Reduzierung des durchschnittlichen TKP (Tausend-Kontakt-Preis) für frühe Anwender von vertikaler Video-Werbung ergänzt. Twitters Fokus auf Videoinhalte entspricht der Tatsache, dass Tweets mit Video zehnmal mehr Engagement generieren als nicht-video-bezogene Beiträge. Vertikales Video macht mittlerweile über 20% der Gesamtnutzung von Twitter aus, was seine Effektivität unterstreicht.

Auswirkungen auf die Benutzererfahrung

Mit dem Erfolg von vertikaler Video-Werbung entstehen Spekulationen über die zukünftige Ausrichtung von Twitter in Bezug auf das Benutzerengagement. Eine mögliche Entwicklung besteht darin, dass Twitter Vollbildvideos betont und sie zu einem Schwerpunkt macht. Es ist jedoch ungewiss, ob Twitter einen Video-Feed eröffnen oder ihn als alternative Benutzeroberfläche präsentieren wird. Dennoch legt die weltweite Verfügbarkeit von vertikaler Video-Werbung die Aufmerksamkeit von Twitter auf die Benutzerpräferenzen und die Bedeutung von Videoinhalten im Nutzungserlebnis der Plattform nahe.

Vorteile von vertikaler Video-Werbung

  • Erhöhtes Engagement: Benutzer sind siebenmal wahrscheinlicher, mit vertikaler Video-Werbung zu interagieren im Vergleich zu Anzeigen auf der Startseite.
  • Kosteneffizienz: Frühe Anwender von vertikaler Video-Werbung haben eine 14%ige Reduzierung des durchschnittlichen TKP festgestellt.
  • Entsprechung der Benutzerpräferenzen: Die Anzahl der Videoaufrufe auf Twitter wächst jährlich um 35%, was auf die Bedeutung von Videoinhalten für Benutzer hinweist.
  • Höhere Engagement-Raten: Tweets mit Video generieren zehnmal mehr Engagement als nicht-video-bezogene Beiträge.
  • Steigende Beliebtheit: Vertikales Video macht mittlerweile über 20% der Gesamtnutzung von Twitter aus.

Verfügbarkeit für US-amerikanische Werbetreibende

Twitter hat angekündigt, dass alle in den USA ansässigen Werbetreibenden nun vertikale Video-Werbekampagnen starten können. Diese Erweiterung ermöglicht es Werbetreibenden in den Vereinigten Staaten, von den hohen Engagement-Raten und der Effektivität von vertikaler Video-Werbung auf der Plattform zu profitieren.

Vorteile für US-amerikanische Werbetreibende

  • Zugang zu einem äußerst engagierenden Anzeigenformat: US-amerikanische Werbetreibende können nun von den hohen Engagement-Raten und der Effektivität von vertikaler Video-Werbung profitieren.
  • Verbesserte Anzeigenausrichtung: Werbetreibende können eine breitere Zielgruppe erreichen und ihre Botschaften effektiv über den dedizierten Videofeed vermitteln.
  • Kosteneffizienz: Die 14%ige Reduzierung des durchschnittlichen TKP für frühe Anwender von vertikaler Video-Werbung führt zu Kosteneinsparungen für US-amerikanische Werbetreibende.

Fazit

Die globale Expansion von vertikaler Video-Werbung auf Twitter bietet Werbetreibenden weltweit die Möglichkeit, Benutzer in einem immer beliebter werdenden Anzeigenformat zu erreichen und zu engagieren. Die hohen Engagement-Raten und die Kosteneffizienz von vertikaler Video-Werbung machen sie zu einer wertvollen Ergänzung der Werbestrategien von Werbetreibenden. Mit dem Fokus von Twitter auf Videoinhalten und dem Erfolg von vertikalem Video bleibt die zukünftige Ausrichtung der Plattform bezüglich des Benutzerengagements ein spannender Aspekt für Werbetreibende.

Quelle