TikTok stellt neues Programm für Nationalen Indigenous History Month vor

TikTok hat eine neue Auswahl an Shows für den Nationalen Indigenous History Month angekündigt, in der die Plattform verschiedene indigene Ersteller und Unternehmen in verschiedenen Bereichen der App präsentiert.

Indigene TikTok „Visionary Voices“ Liste

TikTok startet seine erste bilinguale „Visionary Voices“ Liste, welche sich auf indigene Ersteller und Unternehmen konzentriert, die auf und abseits der Plattform positive Auswirkungen und Erfolge aufweisen. Die gewählten Kandidaten werden in einem dedizierten Kanal mit dem Hashtag #IndigenousTikTok im Mittelpunkt stehen.

Eine Ehre für die indigene Community

Auf TikTok teilen indigene Ersteller unterschiedlichster Bereichen ihre Kultur und Traditionen auf der ganzen Welt. Ziel ist es, ihre Beiträge innerhalb der Community hervorzuheben. In der App wird den Nutzern eine breite Palette an Erstellern geboten, die dazu beitragen, das kulturelle Erbe und die Kreativität sowie die andauernde Aktivität indigener Gruppen zu demonstrieren.

TikTok als kultureller Hub

TikTok ist inzwischen zu einem wichtigen cultural Hub geworden, was neue Trends und Bewegungen angeht. Es ist wichtig für eine App wie TikTok, sich auf bestimmte Communities zu konzentrieren und ihre Kultur zu präsentieren, um das Verständnis und Lernen zu fördern. Je mehr wir über die Herkunft und Geschichte jeder Kultur erfahren, desto besser können wir uns mit den aufgezeigten Inhalten identifizieren. TikTok ist ein hervorragendes Portal, um diese wichtigen kulturellen Themen abzudecken und zu unterstreichen.

Lernen Sie mehr über TikTok’s Indigenous History Month Programm hier.

Quelle