X führt eine neue Integration mit StreamYard ein, einer Plattform zur Verwaltung von Livestreams. StreamYard bietet mehr Kontrolle und Übertragungsoptionen für Livestreams auf verschiedenen Plattformen. Durch die Integration können X-Benutzer nun Kommentare live in ihren Streams über die Plattform von StreamYard anzeigen lassen. Elon Musk setzt sich dafür ein, dass Livestreaming eine größere Rolle bei X spielt und hat Game-Streams aktiv beworben. Allerdings hinken Xs Game-Streaming-Tools in Bezug auf Optionen immer noch hinter der Konkurrenz hinterher. Elon Musk möchte, dass X mit YouTube konkurriert und es sogar in Bezug auf die Aufteilung der Einnahmen mit den Erstellern übertrifft. Xs Creator Revenue Share-System zahlt bereits Top-Erstellern in der App Geld aus. X arbeitet an neuen Entwicklungen, wie z.B. Verbesserungen bei Livestreams, um die kreativen Möglichkeiten zu erweitern. Die Integration mit StreamYard wird mehr Tools bieten, um X-Livestreams individuell anzupassen und zu maximieren. Weitere Verbesserungen für X-Livestreams werden für 2024 erwartet. Wenn Sie Ihre Reichweite in der App maximieren möchten, sollten Sie X in Betracht ziehen.

Einführung

X führt eine neue Integration mit StreamYard ein, einer Plattform für Live-Stream-Management. StreamYard bietet mehr Kontrolle und Broadcasting-Optionen für Live-Streaming auf verschiedenen Plattformen. Diese Integration zielt darauf ab, das Live-Streaming-Erlebnis auf X zu verbessern, indem Benutzer ihre Kommentare live in ihren Streams über StreamYards Plattform anzeigen lassen können.

Die Bedeutung des Live-Streamings auf X

Live-Streaming hat sich zu einer immer beliebteren Methode entwickelt, um mit dem Publikum in Kontakt zu treten und Inhalte zu teilen. Angesichts der wachsenden Nachfrage nach Live-Streaming erkennt X die Notwendigkeit, seine Live-Streaming-Tools und -Funktionen kontinuierlich zu verbessern. Elon Musk, der Treiber hinter X’s Ausrichtung, setzt sich aktiv dafür ein, dass Live-Streaming auf der Plattform eine größere Bedeutung erhält. Er hat sich stark für Game-Streams eingesetzt und sieht die Möglichkeit, dass X in diesem Bereich mit Plattformen wie YouTube konkurrieren kann.

Aktuelle Einschränkungen der Game-Streaming-Tools von X

Obwohl X Fortschritte bei der Entwicklung seiner Game-Streaming-Tools gemacht hat, gibt es immer noch Bereiche, in denen es im Vergleich zu seinen Mitbewerbern hinterherhinkt. Die Optionen, die X-Benutzern für das Game-Streaming zur Verfügung stehen, sind nicht so umfassend wie die von anderen Plattformen. Elon Musk erkennt die Notwendigkeit von Verbesserungen und setzt sich dafür ein, dass X seine Game-Streaming-Funktionen und -Möglichkeiten erweitert.

Elon Musks Vision: YouTube bei der Umsatzbeteiligung der Creator schlagen

Elon Musk sieht X als eine Plattform, die nicht nur inhaltlich, sondern auch bei der Umsatzbeteiligung der Creator mit YouTube konkurriert. Um Creator dazu zu bewegen, X als ihre Hauptplattform zu nutzen, möchte Musk ein attraktiveres Revenue-Sharing-Modell anbieten als das, was YouTube derzeit bietet. X hat bereits ein Creator Revenue Share-System implementiert, das finanzielle Unterstützung für Top-Creator auf der Plattform bietet.

Xs Engagement für kontinuierliche Verbesserung

X ist bestrebt, die Entwicklung und Innovation fortlaufend voranzutreiben. Neben der Integration mit StreamYard arbeitet X aktiv an weiteren Verbesserungen des Live-Streamings auf der Plattform. Diese Entwicklungen zielen darauf ab, kreative Möglichkeiten zu erweitern und Benutzern mehr Tools zur Anpassung und Maximierung ihrer Live-Streams zur Verfügung zu stellen. Als Ergebnis können X-Benutzer im kommenden Jahr weitere aufregende Verbesserungen im Live-Streaming-Erlebnis erwarten.

Zusammenfassung

Wenn Sie Ihre Reichweite auf X maximieren möchten, nutzen Sie die Integration mit StreamYard und die verbesserten Live-Streaming-Funktionen. Das Engagement von X für die Verbesserung seiner Game-Streaming-Tools, die Umsatzbeteiligung der Creator und das gesamte Live-Streaming-Erlebnis machen es zu einer Plattform, die für Creator und Zuschauer gleichermaßen lohnenswert ist.

Quelle