LinkedIn hat mehrere neue Funktionen für Jobsuchende eingeführt. Dazu gehören „Job Collections“, also Joblisten, die nach verschiedenen Sektoren und Einstellungen kategorisiert sind. Dies erleichtert es den Nutzern, Jobs basierend auf bestimmten Parametern zu finden. Zudem hat LinkedIn eine Filteroption namens „Job Preferences“ hinzugefügt. Dadurch können Nutzer bestimmte Parameter festlegen und relevante Aspekte von Stellenangeboten hervorheben. Nutzer können außerdem ihr Interesse an einem bestimmten Unternehmen direkt aus einer Stellenanzeige signalisieren. LinkedIn testet zudem erweiterte Job-Suchfilter für Premium-Nutzer sowie eine KI-basierte Premium-Erfahrung, um die Eignung für Jobs zu beurteilen und Einführungsnachrichten zu generieren. Diese Updates sollen den Jobsuchenden auf der Plattform mehr Möglichkeiten bieten.

Einführung

In den neuesten Updates hat LinkedIn mehrere neue Funktionen eingeführt, um das Job-Sucherlebnis für seine Nutzer zu verbessern. Diese Funktionen umfassen job listings, die in „Job Collections“ kategorisiert und nach verschiedenen Sektoren und Einstellungen sortiert sind, eine Job Preferences Filteroption, die Möglichkeit, Interesse an einem bestimmten Unternehmen direkt von einer Jobanzeige aus zu kennzeichnen, erweiterte Jobsuche-Filter für Premium-Nutzer und ein KI-gesteuertes Premium-Erlebnis, um die Eignung für einen Job zu bewerten und Einführungsnachrichten zu generieren. Diese Updates sollen den Nutzern der Plattform mehr Optionen bieten und ihnen helfen, relevante Jobmöglichkeiten zu finden.

Job Collections

LinkedIn hat eine Funktion namens „Job Collections“ eingeführt, die job listings nach verschiedenen Sektoren und Einstellungen kategorisiert. Diese Funktion ermöglicht es den Nutzern, Jobangebote nach spezifischen Parametern zu durchsuchen und zu filtern. Die Nutzer können verschiedene Collections durchsuchen, um Jobs in ihrem gewünschten Bereich oder ihrer Branche zu finden. Diese Kategorisierung macht den Job-Suchprozess effizienter und zielgerichteter.

Zusätzlich können Jobsuchende Job Collections speichern, die für sie relevant sind, und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote erhalten, die zu diesen Collections hinzugefügt wurden. Dies hilft den Nutzern, über Jobmöglichkeiten in ihren Interessens- und Fachbereichen auf dem Laufenden zu bleiben.

Job Preferences Filter

LinkedIn bietet nun eine Job Preferences Filteroption an, die den Nutzern ermöglicht, spezifische Parameter einzustellen und relevante Aspekte von Jobrollen hervorzuheben. Dieser Filter ermöglicht es Jobsuchenden, ihre Suche einzugrenzen, indem sie Kriterien wie Standort, Branche, Erfahrungslevel und mehr auswählen. Indem sie diese Präferenzen festlegen, können Nutzer maßgeschneiderte Jobempfehlungen erhalten, die ihren Karrierezielen und Interessen entsprechen.

Der Job Preferences Filter bietet den Nutzern auch die Möglichkeit, ihre Präferenzen zu aktualisieren, wenn sich ihre Jobsuche entwickelt. Diese Funktion hilft Jobsuchenden, die am besten geeigneten Jobmöglichkeiten entsprechend ihren spezifischen Anforderungen zu finden.

Interesse an Unternehmen bekunden

In den neuesten Updates hat LinkedIn die Möglichkeit eingeführt, Interesse an einem bestimmten Unternehmen direkt von einer Jobanzeige aus zu bekunden. Diese Funktion ermöglicht es Jobsuchenden, ihr Interesse an der Arbeit für ein bestimmtes Unternehmen zu signalisieren, ohne die Jobanzeige verlassen zu müssen.

Wenn Nutzer ihr Interesse an einem Unternehmen bekunden, benachrichtigt dies den Personaler oder den Einstellungsmanager darüber, dass der Bewerber daran interessiert ist, für ihre Organisation zu arbeiten. Dies kann Jobsuchenden helfen, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und sich während des Einstellungsprozesses bei Recruitern hervorzuheben.

Erweiterte Jobsuche-Filter (Premium)

LinkedIn testet erweiterte Jobsuche-Filter für Premium-Nutzer. Diese Filter bieten Premium-Nutzern eine zusätzliche Möglichkeit der Anpassung.

Mit den erweiterten Filtern können Premium-Nutzer ihre Jobsuche durch Hinzufügen spezifischer Kriterien wie Gehaltsspanne, Unternehmensgröße und mehr verfeinern. Diese Filter ermöglichen es den Nutzern, ihre Suche auf einen gezielteren Bereich einzuschränken und erhöhen so die Chancen, die am besten geeigneten Jobmöglichkeiten zu finden.

KI-gesteuertes Premium-Erlebnis

Zusätzlich zu den erweiterten Jobsuche-Filtern testet LinkedIn ein KI-gesteuertes Premium-Erlebnis, um die Eignung für einen Job zu bewerten und personalisierte Einführungsnachrichten für Jobsuchende zu generieren.

Diese Funktion verwendet Künstliche Intelligenz-Algorithmen, um das Profil, die Fähigkeiten und die Jobpräferenzen eines Nutzers zu analysieren und Jobmöglichkeiten vorzuschlagen, die mit seinem Hintergrund und seinen Interessen übereinstimmen. Das KI-gesteuerte Premium-Erlebnis kann Jobsuchenden Zeit und Aufwand sparen, indem es ihnen relevante Jobempfehlungen bietet und personalisierte Einführungsnachrichten generiert.

Schlussfolgerung

Die neuen Funktionen von LinkedIn für Jobsuchende sollen das Job-Sucherlebnis verbessern und den Nutzern auf der Plattform mehr Optionen bieten. Mit Job Collections, Job Preferences Filtern, der Möglichkeit, Interesse an Unternehmen zu bekunden, erweiterten Jobsuche-Filtern für Premium-Nutzer und einem KI-gesteuerten Premium-Erlebnis erleichtert LinkedIn Jobsuchenden das Finden relevanter Jobmöglichkeiten und die Vernetzung mit potenziellen Arbeitgebern.

Quelle