LinkedIn hat vorher keine Hashtags unterstützt, führte sie aber 2018 wieder ein und ermutigte ihre Verwendung. Die Idee war, die Segmentierung von Inhalten zu verbessern und den Nutzern relevantere Inhalte zu zeigen. Doch mit der Entwicklung der Algorithmen hat die Bedeutung von Hashtags abgenommen, da die Plattform den Kontext eines Beitrags nun durch Bilder, Benutzerhistorie und Schlüsselwörter verstehen kann. LinkedIn empfiehlt die Verwendung passender Hashtags für maximale Effektivität, aber es ist unklar, ob sie notwendig sind, wenn die Schlüsselwörter bereits im Beitrag erwähnt sind. LinkedIn ist nun weniger abhängig von Hashtags zur Entdeckung von Inhalten und konzentriert sich mehr auf Gesprächsthemen und Schlüsselwörter. Beliebte Seiten und Personen in der eigenen Geschäftsnische können verfolgt werden, um gängige Hashtags zu erkennen. Hashtags helfen nicht mehr, die Reichweite von Beiträgen auf LinkedIn zu erweitern. Die Plattform legt mehr Wert auf thematische Relevanz als auf maximale Reichweite. Das System von LinkedIn ist nicht darauf ausgelegt, viral zu werden, daher funktionieren Hashtags nicht auf die gleiche Weise wie auf anderen Plattformen. Insofern könnten Hashtags auf LinkedIn je nach Kontext nicht so relevant oder wichtig sein.

Einführung

LinkedIn, die professionelle Networking-Plattform, hat 2018 die Verwendung von Hashtags wieder eingeführt, nachdem sie zuvor nicht unterstützt wurden. Das Ziel war es, die Segmentierung von Inhalten zu verbessern und den Nutzern relevantere Inhalte anzuzeigen. Doch mit der Weiterentwicklung von Algorithmen und Verbesserungen im Kontextverständnis hat die Bedeutung von Hashtags auf LinkedIn abgenommen. Dieser Artikel untersucht, ob Hashtags auch in 2021 noch effektiv auf LinkedIn sind.

Die Rolle von Hashtags auf LinkedIn

LinkedIn hat anfangs die Verwendung von Hashtags gefördert, um Nutzern dabei zu helfen, relevante Inhalte zu entdecken. Durch das Hinzufügen von Hashtags zu ihren Beiträgen konnten Nutzer ihre Inhalte besser durchsuchbar machen und deren Sichtbarkeit erhöhen. Allerdings hat sich mit dem Fortschritt der Algorithmen auf der Plattform die Abhängigkeit von Hashtags zur Inhaltsentdeckung verringert.

Die Algorithmen von LinkedIn sind mittlerweile in der Lage, den Kontext eines Beitrags anhand von Bildern, Nutzerhistorie und Schlüsselwörtern zu verstehen. Das bedeutet, dass die Plattform auch ohne Hashtags die Relevanz eines Beitrags identifizieren und ihn der richtigen Zielgruppe anzeigen kann.

Verwendung relevanter Hashtags

LinkedIn empfiehlt immer noch die Verwendung relevanter Hashtags, da sie eine zusätzliche Möglichkeit bieten, Inhalte zu entdecken. Es ist jedoch nicht klar, ob Hashtags notwendig sind, wenn die Schlüsselwörter bereits im Beitrag erwähnt werden. Während Hashtags möglicherweise immer noch einen gewissen Nutzen haben, hat der Einfluss auf die Reichweite eines Beitrags abgenommen.

Beliebten Seiten und Personen folgen

Um die gängigen Hashtags in ihrer Nische zu verstehen, können Nutzer beliebten Seiten und einflussreichen Personen folgen. Dadurch können sie über Branchentrends und Gespräche auf dem Laufenden bleiben. Das Folgen relevanter Seiten und Personen kann Einblicke in häufig verwendete Hashtags geben und Möglichkeiten für Engagement schaffen.

Die abnehmende Bedeutung von Hashtags auf LinkedIn

LinkedIn hat den Fokus von der Maximierung der Reichweite von Beiträgen durch Hashtags auf die Betonung der thematischen Relevanz verschoben. Das Ziel der Plattform ist es nicht mehr, Viralität zu fördern, sondern den Nutzern Inhalte anzubieten, die ihren beruflichen Interessen und Zielen entsprechen. Das bedeutet, dass Hashtags zwar immer noch Einfluss auf die Sichtbarkeit eines Beitrags haben können, ihre Bedeutung jedoch im Vergleich zu anderen Faktoren wie Gesprächsthemen und Schlüsselwörtern abgenommen hat.

Der algorithmische Ansatz von LinkedIn

Der Algorithmus von LinkedIn ist darauf ausgerichtet, Inhalte priorisieren, die mit der beruflichen Identität und den Interessen eines Nutzers übereinstimmen. Anstatt sich ausschließlich auf Hashtags zu verlassen, berücksichtigt die Plattform verschiedene Faktoren wie die Verbindungen des Nutzers, die Branche und vergangenes Engagement. Auf diese Weise kann LinkedIn den Nutzern hochrelevante Inhalte präsentieren und die Abhängigkeit von Hashtags zur Inhaltsentdeckung reduzieren.

Kontextuelles Verständnis auf LinkedIn

Das kontextuelle Verständnis von LinkedIn hat sich im Laufe der Jahre deutlich verbessert. Durch die Analyse des Inhalts von Beiträgen kann der Algorithmus von LinkedIn die Relevanz eines Beitrags bestimmen, ohne sich ausschließlich auf Hashtags zu verlassen. Das bedeutet, dass die Plattform auch ohne die Verwendung von Hashtags die Zielgruppe identifizieren und den Beitrag entsprechend anzeigen kann.

Die Relevanz von Hashtags auf LinkedIn

Die Relevanz und Bedeutung von Hashtags auf LinkedIn hängen stark vom Kontext ab. Während Hashtags immer noch einige Vorteile bieten können, sind sie möglicherweise nicht so entscheidend wie auf anderen Social-Media-Plattformen. Der Schwerpunkt von LinkedIn liegt darauf, den Nutzern berufliche und relevante Inhalte zu bieten, anstatt die Reichweite von Beiträgen durch Hashtags zu maximieren.

Berücksichtigung des Beitrag-Kontexts

Bei der Entscheidung, ob Hashtags in einem LinkedIn-Beitrag verwendet werden sollen, ist es wichtig, den Kontext zu berücksichtigen. Wenn die Schlüsselwörter und Inhalte des Beitrags bereits die beabsichtigte Botschaft und Zielgruppe klar vermitteln, sind Hashtags möglicherweise nicht notwendig. Wenn es jedoch bestimmte branchenspezifische oder aktuelle Themen gibt, die von zusätzlicher Sichtbarkeit profitieren könnten, kann es sinnvoll sein, relevante Hashtags einzuschließen.

Alternative Strategien für Engagement

Anstatt sich ausschließlich auf Hashtags zu verlassen, können LinkedIn-Nutzer andere Strategien nutzen, um das Engagement und die Reichweite ihrer Beiträge zu erhöhen. Dazu gehört eine aktive Teilnahme an relevanten Diskussionen, der Beitritt zu Branchengruppen und der Aufbau eines starken beruflichen Netzwerks. Durch die Interaktion mit anderen und das Teilen wertvoller Einblicke können Nutzer Aufmerksamkeit erregen und ihren Einfluss in ihrer beruflichen Community ausbauen.

Fazit

Während Hashtags auf LinkedIn einst zur Entdeckung von Inhalten ermutigt wurden, hat ihre Bedeutung im Laufe der Zeit abgenommen. Die fortschrittlichen Algorithmen und das kontextuelle Verständnis auf der Plattform haben Hashtags weniger entscheidend für die Sichtbarkeit von Beiträgen gemacht. LinkedIn legt jetzt den Schwerpunkt auf thematische Relevanz und personalisierte Inhalte anstelle von Viralität. Obwohl Hashtags immer noch einen gewissen Einfluss haben können, sind sie in der LinkedIn-Welt nicht so wichtig wie auf anderen Social-Media-Plattformen.

Quellen

– LinkedIn Official Blog: „Reintroducing Hashtags on LinkedIn“
– LinkedIn Help Center: „Improving the Visibility of Your Posts on LinkedIn“

Quelle