TikTok hat im Jahr 2023 3,8 Milliarden US-Dollar von seinen Nutzern generiert – ein Hinweis darauf, dass TikTok sich möglicherweise zu einem breiteren Marktplatz entwickeln könnte. Diese Ausgaben beschränken sich nicht nur auf asiatische Märkte, sondern auch Verbraucher in den USA und China haben jeweils etwa 30% zum Umsatz von TikTok beigetragen. Insgesamt entfallen 60% des Umsatzes, sprich etwa 6 Milliarden US-Dollar, auf diese beiden Länder. Zu den anderen wichtigen Absatzmärkten gehören Saudi-Arabien, Deutschland, das Vereinigte Königreich und Japan. Derzeit erzielen TikTok Coins, mit denen Nutzer virtuelle Geschenke erwerben können, die höchsten Einnahmen für TikTok. Obwohl TikTok mit dem Douyin-App in China bereits erfolgreich In-Stream-Shopping betreibt, sind westliche Verbraucher weniger an Einkäufen auf TikTok interessiert. Es gibt jedoch immer noch Potenzial, Produkte im Stream zu verkaufen, insbesondere indem man sich auf Bestellungen von Lebensmittellieferungen konzentriert, was in China erfolgreich ist. Eine Steigerung der Ausgaben der Nutzer in der App könnte die Umsatz- und Wachstumsmöglichkeiten für TikTok maximieren.

User-Ausgaben auf TikTok

TikTok-Nutzer haben eine beträchtliche Menge Geld innerhalb der App ausgegeben, insgesamt wurden 2023 3,8 Milliarden Dollar ausgegeben. Dies verdeutlicht das Potenzial von TikTok, zu einem breiteren Marktplatz zu werden.

Ausgabenmuster in verschiedenen Märkten

Die User-Ausgaben auf TikTok beschränken sich nicht auf bestimmte Regionen, da Verbraucher in den USA und China jeweils rund 30% zum Umsatz von TikTok beigetragen haben. Insgesamt machen diese beiden Länder 60% des Umsatzes aus, was etwa 6 Milliarden Dollar ausmacht. Weitere wichtige Märkte mit hohen Ausgaben sind Saudi-Arabien, Deutschland, das Vereinigte Königreich und Japan.

TikTok Coins: Die größte Einnahmequelle

TikTok Coins, mit denen Nutzer virtuelle Geschenke kaufen können, sind derzeit die größte Einnahmequelle für TikTok. Diese Funktion hat sich als äußerst erfolgreich erwiesen, um Nutzer einzubinden und Einnahmen für die App zu generieren.

In-Stream-Shopping: Eine Veränderung im Nutzerverhalten

Während TikTok in China mit In-Stream-Shopping auf seiner Schwester-App Douyin erfolgreich war, waren westliche Verbraucher weniger daran interessiert, direkt auf TikTok Einkäufe zu tätigen. Dennoch besteht erhebliches Potenzial für TikTok, Produkte im Stream zu verkaufen, insbesondere durch Fokussierung auf Lebensmittellieferungen, was in China sehr erfolgreich war.

Maximierung von Umsatz- und Wachstumschancen

Eine Steigerung der User-Ausgaben innerhalb der App kann TikTok helfen, seinen Umsatz zu maximieren und Wachstumschancen zu nutzen. Durch die Analyse des Nutzerverhaltens und der Vorlieben kann TikTok das Einkaufserlebnis im Stream besser auf die Interessen der westlichen Konsumenten abstimmen und die Ausgaben der Nutzer steigern.

Erweiterung der Marktplatzfähigkeiten

TikTok hat das Potenzial, sich über eine reine Social-Media-Plattform hinaus zu entwickeln und zu einem florierenden Marktplatz zu expandieren. Durch die Diversifizierung des Produktangebots, die Förderung von Partnerschaften mit Marken und die Verbesserung des Einkaufserlebnisses der Nutzer kann TikTok seine App in einen blühenden Marktplatz verwandeln.

Skalierung von In-Stream-Shopping global

TikTok kann den Erfolg des In-Stream-Shoppings in China nutzen, um diese Funktion global auszuweiten. Durch Anpassung der Strategien, die sich auf dem chinesischen Markt bewährt haben, wie beispielsweise Zusammenarbeit mit Influencern und reibungslose Checkout-Prozesse, kann TikTok westliche Nutzer dazu verleiten, innerhalb der App einzukaufen.

Fazit

TikToks User-Ausgaben haben das Potenzial gezeigt, zu einem breiteren Marktplatz zu werden. Durch den Fokus auf TikTok Coins, In-Stream-Shopping und die Berücksichtigung der Vorlieben der westlichen Verbraucher kann TikTok Umsatz- und Wachstumschancen maximieren. Durch die Erweiterung seiner Marktplatzfähigkeiten und die globale Skalierung von In-Stream-Shopping kann TikTok sich als bedeutender Akteur in der E-Commerce-Branche etablieren.

Quelle