Twitter führt eine neue Funktion ein, mit der Benutzer auswählen können, ob sie das Video-Element eines Beitrags oder den gesamten Beitrag selbst einbetten möchten, wenn sie ihn auf Drittanbieter-Websites teilen. Dies gibt Benutzern die Möglichkeit, Twitter-originale Videos auf anderen Plattformen ohne das volle Twitter-Framing zu präsentieren. Allerdings könnte dies auch die Markenexposition für Twitter reduzieren. Die Plattform hatte zuvor ein eingebettetes Video-Widget angeboten, aber im Laufe der Zeit eingestellt. Mit dieser neuen Funktion haben Benutzer mehr Möglichkeiten, Twitter-originale Inhalte zu teilen und die Video-Elemente hervorzuheben. Der Artikel erwähnt auch die Umbenennung von Twitter in ‚X‘ und wie die Plattform trotz der Namensänderung einige Tweet- und Vogelreferenzen beibehält. Es wird vermutet, dass die Personalreduzierung zu diesem Fehlgriff beigetragen hat. Der Artikel enthält ein Skript, das sich auf das Twitter-Widget bezieht.

Einführung

    Twitter führt eine neue Funktion ein, die Nutzern die Option gibt, zu wählen, ob sie das Videoelement eines Beitrags oder den gesamten Beitrag selbst einbetten möchten, wenn sie ihn auf Websites von Drittanbietern teilen. Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, auf anderen Plattformen auf Twitter stammende Videos ohne die vollständige Twitter-Umgebung zu präsentieren. Es ist jedoch wichtig, die möglichen Auswirkungen auf die Markenexposition von Twitter zu berücksichtigen.

Neue Funktion: Videoeinbettung oder Einbettung des gesamten Beitrags

    Mit der Einführung dieser neuen Funktion haben Twitter-Nutzer nun mehr Kontrolle darüber, wie sie Twitter-stammende Inhalte auf Websites von Drittanbietern teilen. Die Möglichkeit, entweder das Videoelement oder den gesamten Beitrag auszuwählen, ermöglicht eine größere Flexibilität bei der Präsentation von Inhalten.

    Diese Funktion ist besonders nützlich für Benutzer, die den Videoaspekt eines Beitrags hervorheben möchten, ohne die umgebenden Twitter-Markenzeichen und Ablenkungen. Sie bietet ein saubereres und fokussierteres Betrachtungserlebnis. Die Entscheidung, nur das Videoelement einzubetten, kann jedoch die Markenexposition von Twitter verringern, da die vollständige Twitter-Umgebung weggelassen wird.

Vorheriger Video-Widget und schrittweise Abschaffung

    Twitter hatte zuvor ein eingebettetes Video-Widget angeboten, mit dem Benutzer Videos einfach in Websites von Drittanbietern einbetten konnten. Diese Funktion wurde jedoch im Laufe der Zeit eingestellt.

    Es ist unklar, warum Twitter beschlossen hat, das Video-Widget abzuschaffen, aber die Einführung der neuen Funktion zur Auswahl zwischen der Einbettung des Videos oder des gesamten Beitrags bietet eine vielseitigere Lösung für Benutzer, um Twitter-stammende Videos zu teilen.

Neuorientierung zu ‚X‘ und Bezüge zu Tweets / Vögeln

    In dem Artikel wird kurz auf die Umbenennung von Twitter in ‚X‘ eingegangen, was Fragen zu dem neuen Image und der Ausrichtung der Plattform aufwirft. Trotz dieser Umbenennung behält Twitter weiterhin einige Verweise auf Tweets und Vögel bei, was zu Spekulationen führt, dass Reduzierungen beim Personal möglicherweise zu diesem Fehler beigetragen haben könnten.

Zusammenfassung

    Mit der Einführung der neuen Funktion haben Twitter-Nutzer nun mehr Möglichkeiten, Twitter-stammende Inhalte zu teilen und Videoelemente zu betonen. Die Wahl zwischen Videoeinbettung und Einbettung des gesamten Beitrags bietet den Benutzern eine größere Flexibilität und ermöglicht es ihnen, die Präsentation ihrer Inhalte auf Websites von Drittanbietern anzupassen. Es ist jedoch wichtig, die möglichen Auswirkungen auf die Markenexposition von Twitter zu beachten, da die Weglassung der vollständigen Twitter-Umgebung die Markenwahrnehmung verringern kann.

    Trotz der Umbenennung in ‚X‘ behält Twitter einige Verweise auf Tweets und Vögel bei, was Fragen zur Ausrichtung der Plattform aufwirft. Die Reduzierung des Personals könnte zu diesem Fehler beigetragen haben. Insgesamt bietet die neue Funktion den Twitter-Nutzern mehr Funktionalität, aber ihre langfristigen Auswirkungen auf die Markenwahrnehmung bleiben abzuwarten.

Twitter’s Neue Funktion: Videoeinbettung oder Einbettung des gesamten Beitrags

    Twitter führt eine neue Funktion ein, die es den Nutzern ermöglicht, zu wählen, ob sie das Videoelement eines Beitrags oder den gesamten Beitrag selbst einbetten möchten, wenn sie ihn auf Websites von Drittanbietern teilen. Diese Funktion gibt den Benutzern mehr Kontrolle darüber, wie sie Twitter-stammende Inhalte präsentieren.

Vorheriger Video-Widget und schrittweise Abschaffung

    Twitter hatte zuvor ein eingebettetes Video-Widget, mit dem Benutzer Videos problemlos in Websites von Drittanbietern einbetten konnten. Diese Funktion wurde im Laufe der Zeit abgeschafft und Platz für die neuen Einbettungsoptionen gemacht.

Neuorientierung zu ‚X‘ und Bezüge zu Tweets/Vögeln

    Twitter hat sich kürzlich in ‚X‘ umbenannt, behält jedoch einige Verweise auf Tweets und Vögel bei. Dies wirft Fragen zur Ausrichtung der Plattform und möglichen Gründen für diesen Fehler auf.

Quelle