Bei der CES-Veranstaltung in Las Vegas wurden nur wenige Erwähnungen von Kryptowährungen und dem Metaverse gemacht, die zuvor heiße Themen waren. Meta, ehemals bekannt als Facebook, scheint seinen Fokus vom Metaverse weg und hin zur generativen KI verlagert zu haben. Dennoch betonte Nicola Mendelsohn, Leiterin des globalen Geschäfts von Meta, dass das Metaverse nach wie vor ein Schwerpunkt für das Unternehmen ist, jedoch eine langfristige Wette sei, die erst in einem Jahrzehnt vollständig realisiert werde. Meta hat das Metaverse wiederholt als langfristiges Ziel definiert und konzentriert sich intern weiterhin auf das Projekt. Die Bausteine für das Metaverse passen zu den Trends des Engagements, insbesondere bei Kindern unter 15 Jahren, die in Gaming-Welten interagieren. Meta plant, diese verbindenden Prozesse auf berufliches Engagement auszuweiten. Meta investiert weiterhin Milliarden in seine Metaverse-Vision, und aktuellen Berichten zufolge war CEO Mark Zuckerberg wütend über die Verhöhnungen seines Metaverse-Posts. Meta hat auch neue Optionen zum Verbinden mit VR-Spielen über mobile Geräte eingeführt und verzeichnet steigende Verkäufe seiner Quest VR-Headsets. Trotz des langsamen Prozesses nimmt die Vision des Metaverse langsam Gestalt an, und die Kombination aus generativer KI wird voraussichtlich die Kreation von KI revolutionieren. Das Metaverse sollte trotz anfänglicher Unbeholfenheit nicht abgeschrieben werden, und Investitionen in AR-, VR- und KI-Bildung werden empfohlen.

Das Metaverse: Langfristige Wette für Meta

Trotz des Mangels an Erwähnungen auf der CES-Veranstaltung konzentriert sich Meta (ehemals bekannt als Facebook) weiterhin auf das Metaverse. Nicola Mendelsohn, Leiterin des globalen Geschäfts bei Meta, betonte, dass das Metaverse zwar eine langfristige Wette ist, aber weiterhin ein Schwerpunkt für das Unternehmen bleibt. Meta hat das Metaverse als langfristiges Ziel definiert und investiert weiterhin Milliarden in dessen Entwicklung.

Das Metaverse wird als eine vernetzte Plattform visioniert, die verschiedene digitale Erfahrungen und Interaktionen zusammenführt und ein virtuelles Universum schafft. Während der Fokus bisher hauptsächlich auf Spielewelten und Engagement-Trends bei jüngeren Zielgruppen lag, strebt Meta an, diese vernetzten Prozesse auch auf die berufliche Interaktion auszuweiten.

Metas Fokus auf Generative KI

Obwohl das Metaverse auf Metas langfristiger Roadmap steht, scheint sich das Unternehmen auf kurzfristige Sicht mehr auf generative KI zu konzentrieren. Diese Technologie beinhaltet den Einsatz künstlicher Intelligenz zur Erstellung und Verbesserung verschiedener Aspekte des Lebens, einschließlich Kunst, Musik und Kommunikation.

Durch Investitionen in generative KI strebt Meta an, die Schöpfung von KI zu revolutionieren und Nutzern eine aktive Beteiligung am Entwicklungs- und Kreativprozess zu ermöglichen. Diese Verschiebung deutet darauf hin, dass das Unternehmen daran arbeitet, durch Fortschritte in der KI-Technologie die Grundlage für das Metaverse zu schaffen.

Metas Investitionen in Virtual Reality und Gaming

Meta hat aktiv in Virtual Reality (VR) und Gaming investiert, die wichtige Bestandteile des Metaverse sind. Das Unternehmen hat neue Optionen eingeführt, um Nutzer über Mobilgeräte mit VR-Spielen zu verbinden, und verzeichnet steigende Verkäufe seiner Quest VR-Brillen.

Diese Investitionen zeigen Metas Engagement für den Aufbau der notwendigen Infrastruktur für das Metaverse, da VR und Gaming als grundlegende Elemente dienen, um immersive digitale Erlebnisse im virtuellen Universum zu schaffen.

Der langsame Fortschritt des Metaverse und sein Potenzial

Obwohl das Metaverse ein vielversprechendes Konzept ist, wird seine Entwicklung voraussichtlich langsam verlaufen. Meta-CEO Mark Zuckerberg wurde für seine metaversebezogenen Ankündigungen kritisiert und verspottet. Diese Reaktionen haben das Unternehmen jedoch nicht davon abgehalten, seine Vision zu verfolgen.

Die Kombination von generativer KI mit dem Metaverse hat das Potenzial, verschiedene Branchen und das alltägliche Leben zu revolutionieren. Die Möglichkeit, mithilfe von KI-Technologien virtuelle Welten zu entwerfen und zu gestalten, kann zu neuen Formen von Unterhaltung, Bildung, Kommunikation und sogar beruflicher Zusammenarbeit führen.

Investitionen in AR, VR und KI-Bildung

Während sich das Metaverse langsam zusammensetzt und an Dynamik gewinnt, ist es ratsam, in Technologien zu investieren, die eng mit seiner Entwicklung verbunden sind. Erweiterte Realität (AR), Virtual Reality (VR) und KI werden voraussichtlich eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung des Metaverse spielen.

Sich mit AR-, VR- und KI-Technologien vertraut zu machen und ihre potenziellen Anwendungen zu erkunden, kann Einzelpersonen und Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil in der zukünftigen digitalen Landschaft bieten. Investitionen in Bildung und Schulungen im Zusammenhang mit diesen Technologien können einzelnen Personen und Organisationen helfen, voraus zu bleiben.

Fazit

Obwohl auf der CES-Veranstaltung nur wenig über Kryptowährungen und das Metaverse gesprochen wurde, bleibt Meta seiner langfristigen Wette auf das Metaverse treu. Der Fokus des Unternehmens auf generative KI und Investitionen in VR und Gaming deutet auf sein Engagement für den Aufbau der Grundlage für das Metaverse hin. Der langsame Fortschritt des Metaverse sollte nicht unterschätzt werden, da es das Potenzial hat, verschiedene Branchen mit der Integration von KI-Technologien zu revolutionieren. Um sich auf das Aufkommen des Metaverse vorzubereiten, wird empfohlen, in AR, VR und KI-Bildung zu investieren.

Quelle