Facebooks Muttergesellschaft, Meta, hat ihre Tools zur Unterstützung von Marken beim Schutz des geistigen Eigentums verbessert. Sie haben ihr Brand Rights Protection Manager-Tool aktualisiert, das KI verwendet, um Repliken in Produktlistings zu identifizieren. Außerdem haben sie das Intellectual Property Reporting Center eingeführt, das IP-Verletzungsberichte verfolgt und eine zentrale Datenbank für Berichte zur Verfügung stellt. Meta hat den Brand Rights Protection Manager um neue Funktionen erweitert, wie gespeicherte Suchen, erweiterte Suchparameter und eine erhöhte Bildreferenzgrenze. Sie haben auch die Rights Manager-Plattform erweitert, um eine breitere Inhaltsblockierung und die Markierung des Bildbesitzes zu ermöglichen. Meta hat einen neuen Abschnitt „Schutz von Unternehmen“ auf ihrer Meta for Business-Website gestartet, der Anleitung zur Entwicklung einer Markenschutzstrategie bietet. Diese Updates sollen Fälschungsaktivitäten bekämpfen und eine bessere Inhaltsverwaltung für Unternehmen bieten.

Einführung

Um Marken beim Schutz ihres geistigen Eigentums (IP) zu unterstützen, hat Meta (ehemals Facebook) verschiedene Tools entwickelt und verbessert. Diese Tools nutzen künstliche Intelligenz (KI), um IP-Verletzungen zu erkennen und zu bekämpfen und bieten den Unternehmen gleichzeitig verbesserte Möglichkeiten zur Content-Verwaltung.

Brand Rights Protection Manager

Der Brand Rights Protection Manager von Meta ist ein Tool, das KI-Technologie verwendet, um Repliken in Produktlisten zu identifizieren. Die jüngsten Updates für dieses Tool umfassen:

Gespeicherte Suchen

Benutzer können Suchen im Brand Rights Protection Manager speichern, um IP-Verletzungen schnell und einfach nachzuverfolgen.

Erweiterte Suchparameter

Das aktualisierte Tool bietet nun erweiterte Suchparameter, mit denen Marken potenzielle Repliken in einem breiteren Spektrum von Produktlisten effektiv identifizieren können.

Erhöhte Referenzbildbegrenzung

Die Referenzbildbegrenzung wurde im Brand Rights Protection Manager erweitert, so dass Unternehmen eine größere Anzahl von Referenzbildern für Vergleichszwecke verwenden können.

Intellectual Property Reporting Center

Das Intellectual Property Reporting Center ist eine neue Ergänzung des Markenschutzarsenals von Meta. Diese zentrale Plattform dient als Datenbank für Berichte über IP-Verletzungen und bietet einen optimierten Prozess zur Meldung von Verstößen.

Erweiterung der Rights Manager-Plattform

Die Rights Manager-Plattform, ein weiteres von Meta bereitgestelltes Tool, wurde um neue Funktionen erweitert, um das Content-Management und den Markenschutz zu verbessern. Diese Erweiterungen umfassen:

Erweiterter Content-Block

Die Rights Manager-Plattform ermöglicht jetzt eine umfassendere Sperrung von Inhalten, so dass Unternehmen Verstöße über einen breiteren Umfang von Inhaltstypen verhindern können.

Besitzerkennzeichnung von Bildern

Meta hat die Besitzerkennzeichnung von Bildern in die Rights Manager-Plattform eingeführt. Diese Funktion ermöglicht Unternehmen die Festlegung des Eigentums an ihren Bildern und die einfache Identifizierung von unbefugter Nutzung.

Schutz für Unternehmen: Meta for Business

Um Unternehmen bei der Entwicklung robuster Markenschutzstrategien zu unterstützen, hat Meta einen neuen Abschnitt auf seiner Website Meta for Business namens „Protecting Businesses“ eingeführt. Dieser Abschnitt bietet Anleitung und Ressourcen zur effektiven Umsetzung von IP-Schutzmaßnahmen.

Entwicklung einer Markenschutzstrategie

Der Abschnitt „Protecting Businesses“ von Meta bietet umfassende Anleitung zur Entwicklung einer Markenschutzstrategie. Es behandelt verschiedene Aspekte wie proaktives Monitoring, rechtliche Schritte und Zusammenarbeit mit Interessengruppen.

Fazit

Mit den verbesserten Tools und Ressourcen von Meta können Marken ihr geistiges Eigentum besser vor Fälschungen und unbefugter Nutzung schützen. Der aktualisierte Brand Rights Protection Manager, das Intellectual Property Reporting Center und die erweiterte Rights Manager-Plattform bieten Unternehmen effektivere Möglichkeiten, gegen IP-Verletzungen vorzugehen und ihren Content zu verwalten. Durch den Einsatz von KI-Technologie und umfassender Anleitung möchte Meta Unternehmen in einer zunehmend digitalen Welt dabei unterstützen, ihre Rechte am geistigen Eigentum zu wahren.

Quelle